Qualität seit Generationen

Begonnen hat alles am 1. Februar 1959, als die Eltern des heutigen Firmeninhabers Heinz Künzli die Metzgerei Rimé in Zürich Albisrieden übernahmen. Als gebürtiger St. Galler hat Vater Künzli die Rezepturen aus seinem Heimatkanton nach Zürich gebracht und damit Rezepturen geschaffen, die noch heute die Künzli Würste ausmachen. Die Qualität der Produkte fand rasch Beachtung und die Nachfrage stieg. Hinzu kamen schon bald Fleischwaren und die Belieferung von Wiederverkäufern und Gastrobetrieben.

Bereits 1962 konnte erstmals eine Filiale von Denner in Schwammendingen mit Wurstwaren beliefert werden. 1974 bezog Künzli den Neubau in der GBL Genossenschaftsüberbauung an der Fellenbergstrasse und schuf dadurch neue Kapazitäten und Qualität. Die Wursterei stand damals im Vordergrund.

Die Investition hatte sich gelohnt, bereits 1985 wurde wieder vergrössert. Die Produktionsfläche auf 700m2 und die Mitarbeiterzahl wuchs bis 1990 auf 40 Personen. Mit der Expansion war es Zeit, für Heinz Künzli in die Fussstapfen seines Vaters zu treten. Dadurch stellte er sicher, dass die Qualität und Hausrezepte auch weiterhin bestand haben würden. Die Nachfrage stieg weiterhin und der Betrieb passte bald nicht mehr in die Räumlichkeiten in Albisrieden.

In Stadtnähe, genauer in Stallikon, fand Künzli mit der neuen HEWA AG (Hess-Walter) einen geeigneten Standort. Diese suchte einen Nachfolger um den Betrieb zu übernehmen. Am 1. September 2000 fand die Übernahme statt. Nach 2 Wochen Planung und 6 Wochen Umbau wurde am 27. Oktober 2000 gezügelt. Noch vor Weihnachten desselben Jahres wurde die gesamte Produktion der Brühwürste am neuen Standort aufgenommen. Durch den Umbau konnte die Fleischverarbeitung optimiert und das Sortiment nochmals vergrössert werden.

2013 wurde in Chur ein neues Depot mit 10 Mitarbeitenden eröffnet. Damit wird ganz Graubünden täglich mit Künzli-Fleisch versorgt. Zurzeit beschäftigt die Firma Künzli an drei Standorten – Stallikon, Zürich und Chur – rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Lehrlingsausbildung wird von Heinz Künzli persönlich überwacht. Ausgezeichnete Kenntnisse und Fertigkeiten in der Fleischverarbeitung, der Veredelung, werden nebst Verkaufs- und Kochkenntnissen angestrebt.

 

Das Ehepaar Brigitte und Heinz Künzli führt in zweiter Generation die drittgrösste Metzgerei im Grossraum Zürich.

Hausspezialität: Uetliberg Bureschüblig
   

Delikatessen Metzgerei – Zürich Albisrieden

 

Qualität seit Generationen

Begonnen hat alles am 1. Februar 1959, als die Eltern des heutigen Firmeninhabers Heinz Künzli die Metzgerei Rimé in Zürich Albisrieden übernahmen. Als gebürtiger St. Galler hat Vater Künzli die Rezepturen aus seinem Heimatkanton nach Zürich gebracht und damit Rezepturen geschaffen, die noch heute die Künzli Würste ausmachen. Die Qualität der Produkte fand rasch Beachtung und die Nachfrage stieg. Hinzu kamen schon bald Fleischwaren und die Belieferung von Wiederverkäufern und Gastrobetrieben.

Bereits 1962 konnte erstmals eine Filiale von Denner in Schwammendingen mit Wurstwaren beliefert werden. 1974 bezog Künzli den Neubau in der GBL Genossenschaftsüberbauung an der Fellenbergstrasse und schuf dadurch neue Kapazitäten und Qualität. Die Wursterei stand damals im Vordergrund.

Die Investition hatte sich gelohnt, bereits 1985 wurde wieder vergrössert. Die Produktionsfläche auf 700m2 und die Mitarbeiterzahl wuchs bis 1990 auf 40 Personen. Mit der Expansion war es Zeit, für Heinz Künzli in die Fussstapfen seines Vaters zu treten. Dadurch stellte er sicher, dass die Qualität und Hausrezepte auch weiterhin bestand haben würden. Die Nachfrage stieg weiterhin und der Betrieb passte bald nicht mehr in die Räumlichkeiten in Albisrieden.

In Stadtnähe, genauer in Stallikon, fand Künzli mit der neuen HEWA AG (Hess-Walter) einen geeigneten Standort. Diese suchte einen Nachfolger um den Betrieb zu übernehmen. Am 1. September 2000 fand die Übernahme statt. Nach 2 Wochen Planung und 6 Wochen Umbau wurde am 27. Oktober 2000 gezügelt. Noch vor Weihnachten desselben Jahres wurde die gesamte Produktion der Brühwürste am neuen Standort aufgenommen. Durch den Umbau konnte die Fleischverarbeitung optimiert und das Sortiment nochmals vergrössert werden.

2013 wurde in Chur ein neues Depot mit 10 Mitarbeitenden eröffnet. Damit wird ganz Graubünden täglich mit Künzli-Fleisch versorgt. Zurzeit beschäftigt die Firma Künzli an drei Standorten – Stallikon, Zürich und Chur – rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Lehrlingsausbildung wird von Heinz Künzli persönlich überwacht. Ausgezeichnete Kenntnisse und Fertigkeiten in der Fleischverarbeitung, der Veredelung, werden nebst Verkaufs- und Kochkenntnissen angestrebt.

Das Ehepaar Brigitte und Heinz Künzli führt in zweiter Generation die drittgrösste Metzgerei im Grossraum Zürich.

Qualität seit Generationen

Begonnen hat alles am 1. Februar 1959, als die Eltern des heutigen Firmeninhabers Heinz Künzli die Metzgerei Rimé in Zürich Albisrieden übernahmen. Als gebürtiger St. Galler hat Vater Künzli die Rezepturen aus seinem Heimatkanton nach Zürich gebracht und damit Rezepturen geschaffen, die noch heute die Künzli Würste ausmachen. Die Qualität der Produkte fand rasch Beachtung und die Nachfrage stieg. Hinzu kamen schon bald Fleischwaren und die Belieferung von Wiederverkäufern und Gastrobetrieben.

Bereits 1962 konnte erstmals eine Filiale von Denner in Schwammendingen mit Wurstwaren beliefert werden. 1974 bezog Künzli den Neubau in der GBL Genossenschaftsüberbauung an der Fellenbergstrasse und schuf dadurch neue Kapazitäten und Qualität. Die Wursterei stand damals im Vordergrund.

Die Investition hatte sich gelohnt, bereits 1985 wurde wieder vergrössert. Die Produktionsfläche auf 700m2 und die Mitarbeiterzahl wuchs bis 1990 auf 40 Personen. Mit der Expansion war es Zeit, für Heinz Künzli in die Fussstapfen seines Vaters zu treten. Dadurch stellte er sicher, dass die Qualität und Hausrezepte auch weiterhin bestand haben würden. Die Nachfrage stieg weiterhin und der Betrieb passte bald nicht mehr in die Räumlichkeiten in Albisrieden.

Das Ehepaar Brigitte und Heinz Künzli führt in zweiter Generation die drittgrösste Metzgerei im Grossraum Zürich.

Hausspezialität: Bureschüblig

Delikatessen Metzgerei – Zürich Albisrieden

In Stadtnähe, genauer in Stallikon, fand Künzli mit der neuen HEWA AG (Hess-Walter) einen geeigneten Standort. Diese suchte einen Nachfolger um den Betrieb zu übernehmen. Am 1. September 2000 fand die Übernahme statt. Nach 2 Wochen Planung und 6 Wochen Umbau wurde am 27. Oktober 2000 gezügelt. Noch vor Weihnachten desselben Jahres wurde die gesamte Produktion der Brühwürste am neuen Standort aufgenommen. Durch den Umbau konnte die Fleischverarbeitung optimiert und das Sortiment nochmals vergrössert werden.

2013 wurde in Chur ein neues Depot mit 10 Mitarbeitenden eröffnet. Damit wird ganz Graubünden täglich mit Künzli-Fleisch versorgt. Zurzeit beschäftigt die Firma Künzli an drei Standorten – Stallikon, Zürich und Chur – rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Lehrlingsausbildung wird von Heinz Künzli persönlich überwacht. Ausgezeichnete Kenntnisse und Fertigkeiten in der Fleischverarbeitung, der Veredelung, werden nebst Verkaufs- und Kochkenntnissen angestrebt.